Freiwillige Feuerwehr

Egestorf

Letzte Einsätze

KFZ-Brand
Einsatzfoto Erneut brennt ein PKW an der ... BAB 7; Evendorf > Egestorf
> weiterlesen...
Feuer
Seevetal; Graf-Kalckreuth-Str.
> weiterlesen...

Nächste Termine

21.08.2018 / 19:30 Uhr
Monatsdienst Egestorf
22.08.2018 / 18:30 Uhr
Leistungsprüfung Atemschutz
24.08.2018 / 17:30 Uhr
Jugendfeuerwehrdienst
25.08.2018
Kreisfeuerwehrtag in Tangendorf
26.08.2018
Kreisfeuerwehrtag in Tangendorf

Logo FF SG Hanstedt HP 2017

Besucher Zähler

01425260
HeuteHeute463
GesternGestern1016
Diese WocheDiese Woche463
Besucher seit 01.05.2009

Am 19.08. findet ab 11:00 Uhr der "Tag der offenen Tür" in und am Egestorfer Feuerwehrhaus statt.

Hierzu sind alle Bürgerinnen und Bürger, sowie alle Gäste herzlich eingeladen.

- Zünftiges vom Grill - Getränke - Geräteschau - Vorführungen -

- Kaffee und Kuchen - Spiel und Spass für die Kleinen -

2012_Tag_der_offenen_Tuer

Nachdem unser altes Tanklöschfahrzeug Ende Mai 2011 außer Dienst gestellt wurde erreichte uns nun eine kurze E-Mail über den Verbleib des Fahrzeuges:

"Freiwillige Feuerwehr hallo Carmen de Areco, Provinz Buenos Aires, Argentinien. Ich schrieb Ihnen mitteilen, dass am 25. Januar kaufte einen Mercedes Benz 1017 Autobombe, dass sein Eigentum war. Wir sind sehr glücklich, weil es ein gepflegtes Fahrzeug ist und wir wirklich brauchten, scheint es, dass ihn geliebt. Es kostet ein bisschen voller Ausrüstungund es ist sehr groß:). Mit freundlichen Grüßen aus Mittel-Volunteers 56 bis EgestorfDeutschland".

Altes_TLF_bei_FF_in_Argentinien

Wir wünschen den Kameraden aus Carmen de Areco gute Fahrt und eine gesunde Rückkehr von ihren Einsätzen.

Link zu Facebook :-)

Ein volles Feuerwehrhaus Egestorf war am vergangenen Samstagabend während der diesjährigen Jahreshauptversammlung zu vermelden, wozu auch reichlich Gäste anwesend waren. So begrüßte der Ortsbrandmeister Heiko Witte den neuen Samtgemeindebürgermeister Olaf Muus, Abschnittsleiter Heide Sven Wolkau, Ehrengemeindebrandmeister Ernst- August Petersen und stellvertretender Gemeindebrandmeister Arne Behrens zu Beginn.
In seinem Jahresbericht musste Ortsbrandmeister Heiko Witte von einer Vielzahl geleisteten Dienststunden berichten. Waren es noch 49 Einsätze im Jahr 2010, so verbuchte Ortsbrandmeister Heiko Witte für das Jahr 2011 eine ein wenig gesunkene Anzahl von Einsätzen mit 43 Stück. Die Einsätze teilen sich in 33 technische Hilfeleistungen und 10 Brände auf. Auch 12 Monatsdienste und sechs Funkübungen sowie an die 60 weitere allgemeine Dienste kamen dazu.

Auch wenn die Einsatzzahlen gesunken waren und im vergangenem Jahr kein Todesopfer geborgen werden musste, konnte Heiko Witte wieder eine Reihe von schweren Einsätzen aufzählen. Wieder Mal mussten die Egestorfer Feuerwehrleute zu zahlreichen eingeklemmten Personen nach Verkehrsunfällen auf den Landstraßen und der Bundesautobahn A7 ausrücken. Aber auch das Wetter beschäftigte im vergangenen Jahr die Egestorfer Mitglieder sehr. Etliche Male galt es, Bäume von den Straßen zu räumen und voll gelaufene Keller leer zu pumpen. Der ekligste Einsatz war gleich im Februar wo mehrere Keller in einer Straße mit Fäkalienwasser vollliefen.

Neu in den Dienst gestellt werden konnte im vergangenen Jahr das neue Tanklöschfahrzeug, das von der Samtgemeinde Hanstedt angeschafft wurde. Hier half auch das Geld vom Land: die Samtgemeinde Hanstedt erhielt aus dem Konjunkturprogramm des Landes Niedersachsen Mittel für das neue Tanklöschfahrzeug. Das alte Tanklöschfahrzeug mit über 31 Jahren auf dem Buckel befand sich in einen schlechten Zustand und mußte dringend ersetzt werden.
In der Freiwilligen Feuerwehr Egestorf versehen 54 aktive Feuerwehrleute und 14 Jugendliche in der Jugendfeuerwehr ihren Dienst. In der Ehren- und Altersabteilung sind 14 Feuerwehrleute registriert.

Stolz konnte Witte mitteilen, dass insgesamt 21 Lehrgänge von Mitgliedern der Freiwillige Feuerwehr Egestorf belegt werden konnten an der Landesfeuerwehrschule Celle und an der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Hittfeld.

Bemerkenswert ist laut des Ortsbrandmeisters Witte, dass die Wettbewerbsgruppe im vergangenen Jahr wieder konstante Leistungen gezeigt habe und damit immer vordere Plätze belegt habe. Dies zeige, so Ortsbrandmeister Witte, die sehr gute Verfassung der Gruppe und sprach dieser sein Lob dafür aus.

Bei anschließenden Wahlen zum Kommando wurden der Schriftführer Volker Putensen, Kassenwart Hans- Hermann Behr und Jugendwart Philipp Fuchs wieder gewählt. Neu gewählt wurden als stellvertretende Jugendwarte Saskia Lüssenheide und Mareike Zöbisch .
Stellvertretender Gemeindebrandmeister Arne Behrens konnte anschließend zehn Feuerwehrleute in ihren nächst höheren Rang befördern.

So wurden von ihm Kirian Drewes, Alexander Kirstein, Florian Pfaff und Jonas Dingeler zu Feuerwehrmännern, Holger Drewes und Bernhard Fröhlich zum Oberfeuerwehrmännern sowie Rebekka Dech zur Hauptfeuerwehrfrau befördert. 1. Hauptfeuerwehrmänner wurden Stefan Drewes sowie Daniel Wernicke und Heinrich Vogt wurde zum Hauptlöschmeister ernannt.

Abschnittsleiter Sven Wolkau konnte anschließend noch drei Feuerwehrmänner für langjährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Egestorf ehren.
Zwei der drei Geehrten, Arthur Jäpel und Bernhard Bartels wurden für 40jährige Mitgliedschaft und Ralf vom Lehn für 25jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Alle drei sind keine Unbekannten in Egestorf. Arthur Jäpel wurde früher als der „ Tankerkönig" verschrien, da er als ortsansässiger Schmied immer der Erste im Feuerwehrhaus war bei Alarm und somit auch immer am Lenkrad vom Tanklöschfahrzeug. Bernhard Bartels ist seit etlichen Jahren der Schützenpräsident in Egestorf und Ralf vom Lehn, der bei der Werksfeuerwehr Phönix arbeitet, ist seit etlichen Jahren als Kreisausbilder an der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Hittfeld tätig. Darüber hinaus ist er seit mehreren Jahren schon der stellvertretender Samtgemeindejugendwart in der Samtgemeinde Hanstedt und er war bis vor Kurzem auch der Brandschutzerzieher für Schulen und Kindergärten in der Samtgemeinde Hanstedt. Diesen Posten legte er aber jetzt zu Beginn dieses Jahres nieder, da er ab sofort auf Kreisebene als stellvertretender Kreisausbilder tätig ist. Sven Wolkau betonte in seiner Laudatio für die drei Geehrten, wie wichtig sie für die Feuerwehr Egestorf sowie die Bevölkerung waren und noch immer sind.

Ortsbrandmeister Heiko Witte musste zum Schluss der Versammlung noch zwei Feuerwehrleute von der Aktiven Abteilungen in die Ehren und Altersabteilung verabschieden. So mussten nun nach Vollendung des 62. Lebensjahres der gerade Geehrte Arthur Jäpel sowie Uwe Graue von der aktiven in die Ehren- und Altersabteilung wechseln . Beide bekamen als Dank für ihre geleistete Arbeit, wie alle in der Ehrenabteilung der Wehr Egestorf befindlichen Feuerwehrleute, eine wertvolle Taschenuhr überreicht.

 

Fotos und Bericht: Arne Behrens, SG-Pressewart Hanstedt

 

 

JHV2012-1

 

JHV_2012-2

Von links: Ralf vom Lehn, GBM-V- Arne Behrens, Bernhard Bartels, OBM Heiko Witte, Arthur Jäpel, AL Heide Sven Wolkau und Samtgemeindebürgermeister Olaf Muus

JHV_2012_Arthur_Jpel

Arthur Jäpel

JHV_2012Bernhard_Bartels

Bernhard Bartels

JHV_2012_Ralf_vom_Lehn

Ralf vom Lehn