Freiwillige Feuerwehr

Egestorf

Letzte Einsätze

KFZ-Brand
Einsatzfoto Erneut brennt ein PKW an der ... BAB 7; Evendorf > Egestorf
> weiterlesen...
Feuer
Seevetal; Graf-Kalckreuth-Str.
> weiterlesen...

Nächste Termine

21.08.2018 / 19:30 Uhr
Monatsdienst Egestorf
22.08.2018 / 18:30 Uhr
Leistungsprüfung Atemschutz
24.08.2018 / 17:30 Uhr
Jugendfeuerwehrdienst
25.08.2018
Kreisfeuerwehrtag in Tangendorf
26.08.2018
Kreisfeuerwehrtag in Tangendorf

Logo FF SG Hanstedt HP 2017

Besucher Zähler

01425260
HeuteHeute463
GesternGestern1016
Diese WocheDiese Woche463
Besucher seit 01.05.2009

Hanstedter Jugendwehren im Wettstreit

Am Sonntag, den 06.09.2009 trafen sich acht von neun Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde Hanstedt in Marxen, zu ihrem diesjährigen Jugendfeuerwehrtag der Samtgemeinde Hanstedt.

Gegen 11.00 Uhr trafen die Jugendfeuerwehren in Marxen auf dem dortigen Sportplatz beim Dorfgemeinschaftshaus ein, um sich dieses Mal nicht in feuerwehrtechnischer Sache zu messen, sondern die besten Gruppen in Sport und Geschicklichkeit zu ermitteln.

Nur die Jugendfeuerwehr Wesel nahm an dem Tag nicht Teil, da diese mit allen Jugendlichen sowie eine große Abordnung an Schlachtenbummlern den Landkreis Harburg auf dem Bundesentscheid der Jugendfeuerwehren vertraten, der dieses Wochenende in Amberg / Bayern stattfand.

Die acht Jugendwehren, mit ca. 90 Jugendlichen, maßen sich in Ultimate Frisbee, Völkerball, Spiel ohne Grenzen und im Elfmeterschießen gegen den Gemeindebrandmeister Klaus Stöckmann aus Evendorf und dem 2. stellvertretenden Samtgemeindejugendwart Jochen Adrian aus Evendorf sowie dem stellvertretenden Jugendwart aus Marxen.

Die Jugendlichen waren mit voller Begeisterung dabei. Ganz besondere Freude hatten die Kidis als es darum ging, auf das Tor zu schießen. Jeweils der Jüngste jeder Jugendwehr musste antreten und auf das Tor schießen, in dem abwechselnd der Gemeindebrandmeister, der Stellvertretenden Samtgemeindejugendwart und der Stellvertretende Jugendwart Marxen stehen mußten.

Zur Belustigung aller, fand so mancher Ball seinen Weg ins Netz, und Jochen Adrian sowie Klaus Stöckmann fliegenderweise den Weg auf das Grün des Sportplatzes. Die ausrichtende Freiwillige Feuerwehr Marxen hatte einen guten Wettkampfplatz hergerichtet, wobei sich einige erschienene Zuschauer mit gegrilltem Fleisch, kühlen Getränken sowie Kaffee und Kuchen stärken konnten.

Samtgemeindejugendwart Jochen Adrian, Ortsbrandmeister Marxen Jörg Staack, Gemeindebrandmeister Klaus Stöckmann und der stellvertretender Samtgemeindebürgermeister Norbert Leben zeigten sich mit dem Verlauf des Tages hoch zufrieden.

Auch das Wetter meinte es gut mit dem Feuerwehrnachwuchs, indem es trocken blieb und die meiste Zeit die Sonne schien. Stellvertretender Samtgemeindebürgermeister Norbert Leben lobte in seiner Rede die Jugendlichen und ihre Betreuer für ihren Einsatz und die Gemeinschaftlichkeit. Er betonte, wie stolz die Samtgemeinde auf die Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde Hanstedt sei und es freut ihn sehr, zu beobachten mit welcher Begeisterung sie bei der Sache sind.

Einen großen Dank sprach Marxens Ortsbrandmeister Jörg Staack den vielen Helfern der Wehr Marxen und deren Frauen aus. Sie sorgten für den reibungslosen Ablauf an den Ständen sowie an der Kuchentafel.

Bedauerlicherweise ist jedoch auch in diesem Jahr festzustellen, daß viele Eltern der Jugendlichen an diesem Tag nicht zu Besuch kommen, um ihre Sprösslinge anzufeuern oder zu unterstützen.

Ergebnisse:

1.) Spiel ohne Grenzen: 1. Sieger: Hanstedt I
2. Sieger: Marxen I
3. Sieger: Quarrendorf II
4. Sieger: Asendorf I
5. Sieger: Quarrendorf I
(Insgesamt nahmen 15 Gruppen aus den acht Jugendwehren beim Spiel ohne Grenzen teil.)

2. ) Ultimate- Frisbee: 1. Sieger: Brackel II
2. Sieger: Hanstedt II
3. Sieger: Hanstedt I
4. Sieger: Schierhorn
5. Sieger: Asendorf

3.) Völkerball- Turnier: 1. Sieger: Brackel II
2. Sieger: Brackel I
3. Sieger: Marxen I
4. Sieger: Asendorf
5. Sieger: Hanstedt I

4. ) Sieger beim Elfmeterschießen gegen den Gemeindebrandmeister Klaus
Stöckmann sowie den Stellvertretenden Samtgemeindejugendwart Jochen Adrian und Stellvertretenden Jugendwart Marxen wurde die Jugendfeuerwehr aus Schierhorn.

An diesem Tag nahmen die folgenden acht Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde Hanstedt teil: Schierhorn, Hanstedt, Marxen, Asendorf, Evendorf, Egestorf, Brackel und Quarrendorf.

Bericht: Arne Behrens, SG-PW Hanstedt



Kleiner Jugendfeuerwehrmarsch

Am Samstag, den 09.05.2009, trafen sich acht Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde Hanstedt sowie zwei Jugendfeuerwehren aus der Samtgemeinde Salzhausen in Egestorf, um im Rahmen eines kleinen Feuerwehrmarsches das 10jährige Bestehen der Jugendfeuerwehr Egestorf zu feiern. Gegen 10.00 Uhr trafen die Jugendfeuerwehren im Egestorfer Naturerlebnisbad „ AQUADIES “ ein, um anschließend ihren rund zwei Kilometer Parkour auf dem Egestorfer Barfußpark zu bestreiten. Im Barfußpark wurden dann an verschiedenen Standpunkten von den 11 Gruppen mit ca. 110 Jugendlichen verschiedene Aufgaben gelöst. So galt es, neben allgemeinen Feuerwehrwissen und Geschicklichkeitsaufgaben auch  sportliche Einlagen zu absolvieren. Für die Jugendlichen war dieser Tag im Barfußpark und im Naturerlebnisbad „ AQUADIES “ ein voller Erfolg. Einen großen Dank sprach Ortsbrandmeister Heiko Witte sowie der Gemeindebrandmeister Klaus Stöckman dem Initiator des Barfußparks  Jan Peters, aus der dafür die Anlage zur Verfügung stellte. Ausgearbeitet hatten diesen kleinen Feuerwehrmarsch der Jugendwart aus Egestorf Philipp Fuchs, der Egestorfer Ortsbrandmeister Heiko Witte sowie die Betreuer der Jugendfeuerwehr Egestorf. Bevor die Sieger ermittelt wurden, überreichte der Gemeindebrandmeister Klaus Stöckmann der Jugendfeuerwehr Egestorf eine Urkunde sowie ein kleines Präsent zum 10jährigen Bestehen. Er entschuldigte auch den Samtgemeindebürgermeister Volker Hintz und überbrachte die Grüße von ihm. Er wäre gerne zu der Veranstaltung gekommen, aber aus anderen terminlichen Gründen war dies leider nicht möglich.

Sieger wurde die Jugendfeuerwehr Marxen vor den Jugendlichen aus Brackel und Lübberstedt II. Vierte wurde die Jugendfeuerwehr Lübberstedt vor der heimischen Jugendfeuerwehr Egestorf. Die Jugendwartin der siegreichen Mannschaft aus Marxen, Sabrina Göldenitz, hatte nach dem Erreichen des ersten Platzes eine Wette mit ihren Jugendlichen verloren. Wetteinsatz war das Bad samt Klamotten im Naturerlebnisbad, welches sie prompt auch erfüllte.

Bericht & Fotos: Arne Behrens, SG-PW Hanstedt
07.09.2008 Gemeindejugendfeuerwehrtag SG Hanstedt



Quarrendorf. Am Sonntag, den 07.09.2008 trafen sich alle neun Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde Hanstedt in Quarrendorf, zu ihrem diesjährigen Jugendfeuer-wehrtag der Samtgemeinde Hanstedt. Gegen 10.00 Uhr trafen die Jugendfeuerwehren in Quarrendorf auf dem dortigen Festplatz gegenüber des Dorfgemeinschaftshauses ein, um sich dieses Mal nicht in feuerwehrtechnischer Sache zu messen, sondern die besten Gruppen in Sport und Geschicklichkeit zu ermitteln. Die neun Jugendwehren, mit insgesamt 111 Jugendlichen, maßen sich in Ultimate Frisbee, Völkerball, Spiel ohne Grenzen und im Elfmeterschießen gegen den Gemeindebrandmeister Klaus Stöckmann und dem Samtgemeindejugendwart Jan Peters sowie Jugendwart Martin Heuer aus Quarrendorf. Die Jugendlichen waren mit voller Begeisterung dabei. Ganz besondere Freude hatten die Kidis als es darum ging, auf das Tor zu schießen. Jeweils der Jüngste jeder Jugendwehr musste antreten und auf das Tor schießen, in dem abwechselnd der Gemeindebrandmeister, Samtgemeindejugendwart und der Jugendwart Quarrendorf stehen mußten. Zur Belustigung aller fand so mancher Ball seinen Weg ins Netz, und Jan Peters sowie Klaus Stöckmann fliegenderweise den Weg auf das Grün des Festplatzes. Die ausrichtende Freiwillige Feuerwehr Quarrendorf hatte einen hervorragenden Wettkampfplatz hergerichtet, wobei sich einige erschienene Zuschauer mit gegrilltem Fleisch, kühlen Getränken sowie Kaffee und Kuchen stärken konnten. Samtgemeindejugendwart Jan Peters, Ortsbrandmeister Norbert Rumsch, Gemeindebrandmeister Klaus Stöckmann und Samtgemeindebürgermeister Volker Hintz zeigten sich hoch zufrieden mit dem Verlauf des Tages. Auch das Wetter meinte es gut mit dem Feuerwehrnachwuchs, indem es trocken blieb und die meiste Zeit die Sonne schien ließ. Samtgemeindebürgermeister Volker Hintz lobte in seiner Rede die Jugendlichen und ihre Betreuer für ihren Einsatz und die Gemeinschaftlichkeit. Er betonte, wie stolz er auf die Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde Hanstedt sei und es freut ihn sehr, zu beobachten mit welcher Begeisterung sie bei der Sache sind. Einen großen Dank sprach der Quarrendorfer Ortsbrandmeister Norbert Rumsch und sein stellvertretender Ortsbrandmeister Martin Heuer den vielen Helfern der Wehr Quarrendorf und deren Frauen aus. Sie sorgten für den reibungslosen Ablauf an den Ständen sowie an der Kuchentafel. Die Torten und Kuchen wurden von den Frauen der Feuerwehrmänner gebacken. Bedauerlicherweise ist jedoch auch in diesem Jahr festzustellen, daß viele Eltern der Jugendlichen an diesem Tag nicht zu Besuch kommen, um ihre Sprösslinge anzufeuern oder zu unterstützen.Erfreut war Jugendwart Jan Peters, daß viele Ortsbrandmeister und auch viele Kameraden aus der Ehren- und Altersabteilung aus der Samtgemeinde Hanstedt anwesend waren und bis zum Ende das Geschehen einschließlich Siegerehrung verfolgten.

Ergebnisse:

1.) Spiel ohne Grenzen: 1. Sieger: Brackel I
2. Sieger: Egestorf- Evendorf
3. Sieger: Wesel II
4. Sieger: Schierhorn
5. Sieger: Asendorf
(Insgesamt nahmen 13 Gruppen aus den neun Jugendwehren beim Spiel ohne Grenzen teil)

2. ) Ultimate- Frisbee: 1. Sieger: Wesel I
2. Sieger: Hanstedt I
3. Sieger: Schierhorn
4. Sieger: Egestorf- Evendorf
5. Sieger: Asendorf

3.) Völkerball- Turnier: 1. Sieger: Wesel I
2. Sieger: Brackel II
3. Sieger: Schierhorn
4. Sieger: Wesel II
5. Sieger: Asendorf

4. ) Sieger beim Elfmeterschießen gegen den Gemeindebrandmeister Klaus
Stöckmann sowie dem Samtgemeindejugendwart Jan Peters und Jugendwart Quarrendorf wurde die Jugendfeuerwehr aus Schierhorn.

Arne Behrens
GPW Hanstedt


9 Jugendwehren im Wettstreit auf dem Hanstedter Samtgemeindejugendfeuertag in Brackel

Am Sonntag, den 02.09.2007, trafen sich alle neun Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde Hanstedt in Brackel, zu ihrem diesjährigen Jugendfeuerwehrtag der Samtgemeinde Hanstedt. Gegen 10.00 Uhr trafen die Jugendfeuerwehren in Brackel auf dem dortigen MTV Sportplatz, um sich dieses Mal nicht in feuerwehrtechnischer Sache zu messen, sondern die besten Gruppen in Sport und Geschicklichkeit zu ermitteln.

Die neun Jugendwehren, mit insgesamt 90 Jugendlichen, maßen sich in Ultimate Frisbee, Völkerball, Spiel ohne Grenzen und im Elfmeterschießen gegen den Gemeindebrandmeister Klaus Stöckmann und die Jugendwarte. Die Jugendlichen waren mit voller Begeisterung dabei. Ganz besonders Freude hatten die Kidis als es darum ging, auf das Tor zu schießen.

Jeweils der Jüngste jeder Jugendwehr musste antreten und auf das Tor schießen, in dem abwechselnd alle Jugendwarte der beteiligten Wehren, Samtgemeindejugendwart Jan Peters sowie der Gemeindebrandmeister Klaus Stöckmann stehen mußten. Zur Belustigung aller fand so mancher Ball seinen Weg ins Netz, und die Jugendwarte, Jan Peters sowie Klaus Stöckmann fliegenderweise den Weg auf das Grün des Sportplatzes. Die ausrichtende Freiwillige Feuerwehr Brackel hatte einen hervorragenden Wettkampfplatz hergerichtet, wobei sich einige erschienene Zuschauer mit gegrilltem Fleisch, kühlen Getränken sowie Kaffee und Kuchen stärken konnten.

Samtgemeindejugendwart Jan Peters, Ortsbrandmeister Dirk Schierhorn, Gemeindebrandmeister Klaus Stöckmann und Samtgemeindebürgermeister Volker Hintz zeigten sich hoch zufrieden mit dem Verlauf des Tages. Auch der Wettergott meinte es gut mit dem Feuerwehrnachwuchs, in dem er den Regen mal weglies und zeitweilig die Sonne schien ließ.

Samtgemeindebürgermeister Volker Hintz lobte in seiner Rede die Jugendlichen und ihre Betreuer für ihren Einsatz und die Gemeinschaftlichkeit. Er betonte, wie stolz er auf die Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde Hanstedt sei. Einen großen Dank sprach der Brackeler Ortsbrandmeister Dirk Schierhorn dem Brackeler MTV sowie der Gemeinde Brackel aus, die ihre Plätze sowie Räumlichkeiten für diesen Tag bereitstellten. Aber auch den vielen Helfern der Wehr Brackel und deren Frauen wurde gedankt. Sie sorgten für den reibungslosen Ablauf an den Ständen sowie an der Kuchentafel. Die Torten und Kuchen wurden von den Frauen der Feuerwehrmänner gebacken.

Einen kleinen Wehrmutstropfen, wie auch schon in den vergangenen Jahren, gibt es aber dennoch. Viele Eltern der Jugendlichen kommen zum großen Bedauern von Jugendwart Jan Peters und der Jugendwarte sowie von Gemeindebrandmeister Klaus Stöckmann, an diesem Tag nicht zu Besuch, um ihre Sprösslinge anzufeuern oder zu unterstützen.

Erfreut war Jugendwart Jan Peters, daß sehr viele Ortsbrandmeister und auch viele Alterskameraden aus der Samtgemeinde Hanstedt anwesend waren und bis zum Ende das Geschehen einschließlich Siegerehrung verfolgten.

Ergebnisse:

1.) Spiel ohne Grenzen: 1. Sieger: Evendorf
2. Sieger: Brackel Jungen
3. Sieger: Wesel II
4. Sieger: Egestorf
5. Sieger: Hanstedt II
(Insgesamt nahmen 12 Gruppen aus den neun Jugendwehren beim Spiel ohne Grenzen teil)

2. ) Ultimate- Frisbee: 1. Sieger: Wesel II
2. Sieger: Egestorf
3. Sieger: Schierhorn
4. Sieger: Wesel I
5. Sieger: Hanstedt I

3.) Völkerball- Turnier: 1. Sieger: Wesel II
2. Sieger: Egestorf
3. Sieger: Evendorf
4. Sieger: Asendorf
5. Sieger: Wesel I

4. ) Sieger beim Elfmeterschießen gegen den Gemeindebrandmeister Klaus
Stöckmann sowie aller Jugendwarte wurde die Jugendwehr aus Asendorf.

An diesem Tag nahmen alle neun Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde Hanstedt teil, die aus den Orten Schierhorn, Wesel, Hanstedt, Marxen, Asendorf, Evendorf, Egestorf, Brackel und Quarrendorf kommen.

Bericht: Arne Behrens, SG-PW Hanstedt