Freiwillige Feuerwehr

Egestorf

Letzte Einsätze

KFZ-Brand
Einsatzfoto Fahrzeugbrand an der ... BAB 7; Evendorf > Egestorf
> weiterlesen...
KFZ-Brand
Einsatzfoto Radlader gerät in Brand Undeloh, Zur Dorfeiche
> weiterlesen...

Nächste Termine

24.04.2018 / 19:30 Uhr
Fahrzeug- und Gerätekunde
25.04.2018 / 19:30 Uhr
CSA-Ausbildung
27.04.2018 / 17:30 Uhr
Jugendfeuerwehrdienst
30.04.2018 / 00:00 Uhr
Jugendfeuerwehrdienst
02.05.2018 / 19:30 Uhr
Sanitäts-/Erste-Hilfe-Fortbildung

Logo FF SG Hanstedt HP 2017

Besucher Zähler

01355088
HeuteHeute856
GesternGestern1251
Diese WocheDiese Woche4489
Besucher seit 01.05.2009
Dieser Bericht wurde 1409 mal gelesen
Unfall eingekl. Person
Kurzbericht : Verkehrsunfall auf der BAB 7
Einsatzort : BAB 7 Garlstorf> Thieshope
Alarmierung : Alarmierung per Melderalarm
am 22.07.2017 um 01:20 Uhr
Fahrzeuge am Einsatzort:

Verkehrsunfall auf der BAB7 bei Garlstorf


Mit dem Stichwort "THY" (Technische Hilfeleistung, Menschenleben in Gefahr) und dem Zusatz "Fahrzeug brennt" wurde die FF Garlstorf am frühen Sonnabendmorgen auf die BAB7 in Fahrtrichtung Hamburg alarmiert. Neben Notarzt und Rettungswagen wurden auch der Rüstwagen der FF Egestorf und die FF Gödenstorf/Oelstorf alarmiert. Eine erste Erkundung an der Einsatzstelle ergab, dass weder der Fahrer des verunfallten Pkw eingeklemmt war, noch, dass der Pkw brannte. Aus ungeklärter Ursache war der Pkw Ford Focus aus dem Landkreis Hildesheim bei hoher Geschwindigkeit zunächst nach links und dann in Höhe einer Autobahnunterführung nach rechts in die Leitplanke gefahren. Nach etwa 100 Metern blieb das völlig zerstörte Fahrzeug unbeleuchtet auf dem mittleren der drei Fahrstreifen liegen. Der Fahhrer konnte das Wrack aus eigener Kraft verlassen und wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.
Während die FF Egestorf und Gödenstorf/Oelstorf die Einsatzstelle schnell wieder verlassen konnten, sicherte die FF Garlstorf die Unfallstelle ab und nahm ausgelaufene Betriebsstoffe auf.
Gegen 3 Uhr am Morgen war der Einsatz beendet.
Behindert wurde der Einsatz nachrückender Kräfte durch verantwortungslose Lkw-Fahrer, die im Stau mit ihren Fahrzeugen alle drei Fahrstreifen blockierten und die Bildung einer Rettungsgasse unmöglich machten.

 

 

Bericht: GPW Salzhausen, Mathias Wille

Bild: GPW Salzhausen, Mathias Wille